shutterstock_1395953273.jpg

Innovationsnetzwerk

Enzyme - Biokatalysatoren in der Biotechnologie (next2ENZYME)

Umsetzung der Ziele in der Bioökonomie mit Hilfe von biotechnologischen Innovationen und der optimalen Ausschöpfung vom Potenzial des Biokatalysators "Enzym".

 
 
Taktille Greifroboter.jpg

Die Netzwerkidee 

Der Einsatz von Enzymen in den diversen Biotechnologie-Branchen wird als das zentrale Herzstück der Bioökonomie gesehen. Indem beispielsweise biotechnologische Produkte mit Hilfe von Enzymen und Mikroorganismen nachhaltig hergestellt werden, kann die Ökobilanz der Biotechnologie deutlich optimiert werden. Um diese Herausforderung zu meistern, haben sich unsere nationalen Forschungseinrichtungen, KMUs und Großunternehmen der Branche zusammengeschlossen, um innovative Lösungsansätze hervorzubringen. Konkret sollen im Innovationsnetzwerk next2ENZYME neue Konzepte umgesetzt werden, die revolutionäre Techniken des Enzym-Engineerings anwenden und nachhaltigere fermentative Prozesse ermöglichen.

Wir werden gefördert durch:

BMWi_4C_Gef_de.jpg
ZIM-BMWI-Fördermittel-Logo.jpg

Ihre Vorteile im Netzwerk
next2ENZYME

Zugang zu neuen Märkten & Teilhabe an der Entstehung neuer Lieferketten

Verschaffen Sie sich Zugang zu neuen Märkten und bauen Sie Ihre Geschäftsfelder aus.

Staatlich geförderte F&E-Projekte initiieren

Seien Sie bei diesem Zukunftsthema ganz vorne mit dabei und markieren Sie Ihre Rolle als Innovationsführer.

Branchen Insights & strategische Partnerschaften

Vernetzen Sie sich mit relevanten Kontakten in der Branche und profitieren Sie

von Insights und gemein-

samen Projekten.

Langfristige
Zukunftssicherung

Innovation fördert das langfristige Bestehen Ihres Unternehmens am Markt

und macht es fit bei Veränderungen.

 
 

Diese Partner profitieren bereits von der Zusammenarbeit:

biomax_logo_complete_color_600x184_300dpi.png
Candidum.jpg
INFORS_HT_logo_CMYK.png
vayu sense-logo.jpg
mybiotech.png
Logo_Variolytics_72ppi_ohne Slogan.png
Wacker_Chemie.png
 

WIR SUCHEN SIE!

Sie arbeiten an Lösungen oder haben Ideen zum Themengebiet der Bioökonomie oder angrenzenden Themengebieten?

 

Sie sind ein kleines, mittelständisches oder Großunternehmen in den unterschiedlichen Biotechnologiebereichen, in der Chemie, Pharmaindustrie oder Umwelt und wollen Ihre Prozesse in Sinne der Bioökonomie weiterentwickeln?

 

Sie erkennen andere Synergien mit Ihrem Unternehmen und möchten wissen, wie Sie sich einbringen können oder Sie möchten einfach mehr über das Netzwerk erfahren?

 

Dann melden Sie sich gerne bei uns!

 

Ein Kompetenznetzwerk von EurA

Das Netzwerkmanagement wird sichergestellt durch die EurA AG. EurA ist Marktführer im Management von High-Tech-Netzwerken. Das Unternehmen ist europaweit tätig und unterstützt Start-Ups und Mittelständler darin, ihre Innovationen erfolgreich umzusetzen und zu etablieren, um sie zu Marktführern von morgen zu machen. Mehr Infos unter www.eura-ag.com.

RGB-4c.png
go_inno_edited.png
ISO-Zertifikat-EurA_edited.png

EurA AG Hauptsitz Ellwangen | Max-Eyth-Straße 2 | 73479 Ellwangen (Jagst) | +49 7961 9256-0

20201202-EURA AG-5.jpg
 
Kontakt
Sie interessieren sich für das Netzwerk next2ENZYME und möchten mehr darüber erfahren? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht per E-Mail, über das Formular auf dieser Seite oder gerne auch als Anruf.
Wählen Sie Ihren Status:

Danke für Ihr Interesse! Wir melden uns bei Ihnen.

wissmann_karoline_f.jpg

NETZWERKMANAGERIN
KAROLINE WISSMANN

beantwortet Ihre Fragen:

+49 8561 9180 387

 

karoline.wissmann@eura-ag.com

EurA AG
Niederlassung Pfarrkirchen

Passauer Str. 9
84347 Pfarrkirchen

Deutschland

+49 8561 9181 871